Der Schützenverein Tannenwald hat Ende September zur Verleihung des Verwaltungspokals eingeladen. Alle Schützenvereine aus den Gemeinden Pilsach, Sengenthal und Berngau waren gekommen. Darüber hinaus war auch die politische Seite mit den jeweiligen Bürgermeistern Wolfgang Wild, Berngau und Adolf Wolf, Pilsach gut vertreten.

Schützenmeister Gerhard Grad nahm die Proklamation der neuen Verwaltungskönigin Verena Distler von den Edelweißschützen aus Röckersbühl vor. Mit einem 46 Teiler konnte sie sich diese Würde sichern. 

Zu den treffsichersten Schützinnen zählten Kerstin Kellermann und wieder Verena Distler, die mit 70 Punkten knapp die Nase vorne hatte. Da wundert es nicht, dass bei der Verleihung des Wanderpokals der Schützenverein Röckersbühl nicht zu schlagen war. Mit 344 Gesamtpunkten holten sie den Sieg und verwiesen den SV TW Berngau(310 Punkte) und die Jägerwiesel Schützen aus Reichertshofen( 276 Punkte) auf die Plätze.

Im Anschluss begeisterten sich viele beim Blasrohrschießen, wo die anwesenden Bürgermeister der Gemeinden und die Schützenmeister der Vereine gegeneinander antraten. Mit viel Hingabe und großem Luftdruck wurden die Pfeile ins Ziel geschossen. Jedes Mal wenn der Luftballon getroffen war, gab es eine Goasmaß als Sofortgewinn. Jede Menge Spaß und genau so viel Umsatz generierte diese unterhaltsame Einlage.

In ausgelassener Feierlaune erfreuten uns noch die „Stodl Buam“ mit volkstümlicher Tanzmusik und kabarettistischen Einlagen. Eine Veranstaltung, die sich mit großer Tradition gegen den Trend der Beliebigkeit stemmt und bei entsprechendem Programm einen bemerkenswerten Unterhaltungswert besitzt.

Wir danken allen Teilnehmern, gratulieren den Preisträgern und freuen uns auf das nächste Aufeinandertreffen.

   
© ALLROUNDER